Streit mit den richtigen Worten vermeiden

Streit vermeiden

Streit und Missverständnisse kommen in unserem Leben häufig vor. Immerhin sind wir Menschen alle unterschiedlich und vor allem einzigartig. Ich trau mich jedoch behaupten, dass niemand von uns – du nicht und ich auch nicht – gerne im Klinsch mit anderen Leuten liegt. Klarerweise kommt es bei einem Streit darauf an, worum’s geht.

Kennst du die 3 R-Regel? Ich habe sie im Zuge eines Verhandlungstrainings kennen gelernt. Sie steht für:

Die 3-R-Regel der zwischenmenschlichen Kommunikation

Doch nicht nur bei Verhandlungen ist diese Kommunikations-Regel gut anwendbar. Aus meiner Sicht ist es ratsam, sie immer anzuwenden. Also auch im Gespräch mit deinen Freunden, deinem Partner/ deiner Partnerin, deinen Kindern oder auch mit deinem Vorgesetzten. Sogar bei dir selbst empfehle ich dir diese Regel anzuwenden. In meinem Blog Beitrag Selbstgespräche erzähl ich dir, was dahinter steckt. 😊

Die berühmte „So-ein-Scheiß-Tag“-Laune

Ein Beispiel: Es ist Donnerstag, 18:00 Uhr. Du schlägst deinem Herzensmensch vor, später am Abend gemeinsam einen Film zu schauen. Er hatte in der Arbeit einen schlechten Tag und ist dementsprechend mies gelaunt. Ihr hattet noch keine Gelegenheit darüber zu reden – daher weißt du auch nichts davon. Dein Liebling – in seiner „So-ein-Scheiß-Tag“-Laune antwortet: Spielt doch eh nur lauter Mist.

Bääääm! Das hat gesessen. In deinen Gedanken hast du dir schon einen gemütlichen Abend auf der Couch – eventuell mit Popcorn – ausgemalt. Endlich wieder mal gemeinsame Zeit verbringen. Und dann kommt so eine emotionslose, lapidare nichtssagende Antwort. Das macht dich traurig und ärgert dich.

Was du in dem Fall tun kannst

Du hast jetzt 2 Möglichkeiten dieser Situation zu begegnen:

  1. Deinen Gefühlen Raum geben und in ähnlicher Tonart „zurückschießen“. Dass daraus ein Streit entsteht, ist sehr wahrscheinlich. Du erinnerst dich: dein Mann/ deine Frau hatte einen schlechten Tag, von dem du (immer noch) nichts weißt.

    oder

  2. Deinen Gefühlen Raum geben ABER konstruktiv mit Hilfe der 3 R-Regel.

Das könnte sich dann so anhören:
Reagieren: Schatz, ich merke, du hast schlechte Laune. Das tut mir leid. Erzähl mal, was ist los? (Wir gehen mal davon aus, er/ sie erzählt, was ihn verärgert hat 😊)
Richtung ändern: Ich möchte gerne den Abend mit dir gemütlich ausklingen lassen.
Reden zum Ziel: Lass uns doch gemeinsam ins Fernsehprogramm schauen oder einen Film auf Prime/ Netflix suchen.

Mach Betroffene zu Beteiligten.
Denn nicht beteiligt zu sein, macht betroffen.

Klarerweise spielen da sehr viele verschiedene Faktoren zusammen. Vielleicht möchte dein Partner/ deine Partnerin (noch) nicht über sein Erlebnis in der Arbeit sprechen. Du wirst möglicherweise auch nicht zwangsläufig auf deinem Wunsch beharren, gemeinsam einen Film zu schauen. Das Beispiel soll dir zeigen, dass und wie es anders gehen kann.

Denn: wir alle sind so sehr in unseren Denk- und Verhaltensmuster gefangen und reagieren oftmals nur. Vor allem dann, wenn wir bereits ein Ziel und die entsprechende Erwartungshaltung haben. Deshalb ist die 3 R-Regel ein gutes Kommunikationsinstrument, um potentiellen Streitsituationen sprichwörtlich den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Wichtig dabei ist: Ehrlichkeit. Ich meine damit, dass du das, was du sagst auch wirklich so meinst.

Welche Erfahrungen hast du mit solchen oder ähnlichen Situationen? Kennst du die 3 R-Regel schon? Lass mir einen Kommentar hier oder schreib es mir in einem E-Mail oder auch in einer WhatsApp-Message.

Ich bin gespannt und freu mich von dir zu lesen!

Alles Liebe,
deine Melanie

P.S.: Du findest dich hier wieder und möchtest gerne oben erwähnte oder auch andere Denk- und Verhaltensmuster ändern? Gerne unterstütze ich dich dabei. Schau mal hier, ob für dich was passendes dabei ist.

P.P.S.: Ach ja, das Titelbild mag ein wenig missverständlich zur Überschrift sein, aber als ehemalige Kickboxerin konnt‘ ich nicht anders. 😉

Bildnachweis: Pixabay und Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.